VITA

1965

geboren in Weimar,
einziges Kind einer Musikerfamilie


ein halbes Jahr bei Großeltern gelebt;
Bezugsperson Großvater, vollständig erblindet


Interesse und Freizeitgestaltung mit Musik, Kreativem Gestalten, Literatur, Bewegung und Natur


1972-1982

Schulausbildung, Realschulabschluss


1982

Berufsausbildung in der Forstwirtschaft, Anstellung Staatsforst,
später Mitwirkung im Forstunternehmen Klemme

Freies Erleben
  • der Theaterwelt

Erleben
  • von Krankheit als Normalität,
    als Bestandteil des Lebens
  • von verantwortungs-bewusster und vertrauensvoller Beziehungsgestaltung
  • von erfolgreichem Probieren
    und Experimentieren,
    Schritt für Schritt
  • von Familie als Basis persönlicher Entwicklung

1991

Pflege und Betreuung schwerbehinderter Menschen


seit 2004

Pflegefachkraft in der Altenhilfe, Bereichsleitung, Pflegedienstleitung, Qualitätsmanagementbeauftragte, Study Nurse, Palliative Care Fachkraft, Haus- und Pflegedienstleitung


Schwerpunkte
Aufbau neuer Einrichtungen, Gestalten der Aufbau- und Ablauforganisation im Pflegeheim, Familien- und Umweltorientierte Pflege in der Wohngruppe, Entwickeln und Umsetzen einrichtungsinterner Qualitätsmanagement-Systeme


seit 2009

zusätzlich freiberufliche Dozentin in Fort- und Weiterbildung, Fachberatung Pflege


Schwerpunkte
Spezielle Fachthemen, Umsetzung von Expertenstandards, Arbeiten mit Pflegediagnosen, Führen und Leiten, Veränderungsprozesse in der Pflege, individuelle Umsetzung neuer Pflegekonzeptionen in der Praxis

Erleben
  • von der Einzigartigkeit jedes Menschen
Reflexion
  • von Wechselwirkungen zwischen Systemen und Subsystemen
Überzeugung
  • von vertrauensvoller Führung und gemeinsamer Prozessgestaltung
  • von gelungener Intervention durch Fragen und wohlwollende Aufmerksamkeit
  • von einem gemeinsamen beruflichen Selbstverständnis
  • und der Selbstverantwortung zu berufspolitischer Mitwirkung

seit 2011

Berufsintegriertes Studium - Berufspädagogik im Gesundheitswesen (B.A.) an der Katholischen Hochschule Freiburg


seit 2013

Lehrtätigkeit am Bildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe - Ortenau Klinikum Achern-Oberkirch


Schwerpunkte
Pflege alter Menschen, Pflege und Betreuung von demenziell erkrankten Menschen, Pflegewissenschaft, Berufspolitik, Qualitätsmanagement


seit 2017

Leitung des Bildungszentrums für Gesundheits- und Pflegeberufe - Ortenau Klinikum Achern-Oberkirch

Pädagogische Haltung
  • zur individuellen Persönlichkeitsentwicklung, unter Anregung des freien Denkens
  • mit partnerschaftlich-interaktiven Lehr-Lern-Situationen gemeinsam wachsen
  • unter fortlaufend systemischer Reflexion zum Hermeneutischen Verstehen
  • und Synergien schaffen durch Aushandlung im Dialog
Du wirst morgen sein, was Du heute denkst.
Alles ist möglich !